Hallo WSV-Fans!

Der Blog wird aus Zeitgründen nicht weiter aktualisiert.

Ihr findet alle alten und neuen Videos direkt bei You Tube unter
Erik Einar Larsen.

Vielen Dank fürs Anschauen.

Montag, 26. Dezember 2011

Bergischer HC - Rhein Neckar Löwen

Ich bin ja ein aufgeschlossener Mensch. Daher kaufte ich mir für den 2. Weihnachtstag eine Karte für die UNI-Halle, wo der Bergische HC sein Spiel gegen die Rhein-Neckar-Löwen austrug.
Pröppi, der nun Bergi heißt, sorgte für einen sehr stimmungsvollen Auftakt, wie er nur in einer dunken Halle möglich ist. Dennoch bekam ich im Block Y, Reihe 11, Platz 10 nach 10 Minuten Platzangst. In der Halle waren es auf den oberen Rängen 24 Grad, die Fans klatschten brav wie im Opernhaus nach jeder gelungenen Darbietung und hatten 2 Varianten drauf: klatsch - klatsch - klatsch sowie klatsch - klatsch - klatschklatschklatsch. Keine Gesänge. Die Sicht auf das Tor des BHC war hallenbedingt völlig versperrt, so dass ich in der Halbzeit nach Hause ging, da ich in Halbzeit 2 kein BHC-Tor hätte sehen können. In der Halbzeitpause gab es wenigstens auf dem Vorplatz Glühwein ('das geht innen nicht wegen der Geruchsbelästigung';) und ein paar Raucher. Innen gab es kalte Frikadellen, kalte Schnitzel, kalte Brötchen, kalte Würstchen (noch nicht einmal Pommes wegen siehe oben). Die Zufahrt zur Halle inklusive der Busbuchten war zugeparkt von Porsche Cayenne und Mercedes der gehobenen klasse, natürlich in silber. Da hätte das Ordnungsamt glatt 1000 Euro verdienen können.
Was so richtig weh tat: ich traf nicht einen, den ich kannte. Keine Heimat - keine Freunde, so wie's früher einmal war (Freddy Quinn). Mein erster Besuch beim BHC war dann wohl auch vorläufig der Letzte.

Positiv: am Busbahnhof HBF traf ich Guido und seine Freundin und am Schwebebahnhof einige Fans, die ich von der Arbeit kenne und denen ich ein paar Flaschen Getränk besorgen konnte.

Ich erinnere mich gerne an den Besuch der Ultras Anfang des Jahres in Radevormwald. Meine Güte, da war tausendmal mehr Stimmung als in dieser UNI-Halle.

Ein kleines Video habe ich auch gemacht. Ich denke, man kann hier die septische Atmosphäre der UNI-Halle gut erkennen.

Freue mich sehr aufs nächste Jahr mit euch und dem WSV.

Sonntag, 18. Dezember 2011

Eriks Unken - unken, fressen und rülpsen

Meine 6 Unken (Undine, Uljana, Urania, Ulaan, Umbriel und Ultimus) stellen sich vor. Ihr seht sie beim Schwimmen, Fressen und Chillen.


Freitag, 16. Dezember 2011

WSV II - Germania Ratingen

Am 16.12. fand das letzte WSV-Spiel des Jahres auf der Nevigeser Straße statt, nachdem es am Gelben Sprung wegen des vielen Regens nicht ausgetragen werden konnte.
Das Spiel war schwach, das Flutlicht nicht kameratauglich, das Stativ hat gequietscht und daher ist das Video auch nicht sehenswert. Ich freue mich auf 2012 und wünsche allen WSV-Fans eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr.



Dienstag, 13. Dezember 2011

Danke für 100.000 Aufrufe

Herzlichen Dank für die rege Beteiligung in diesem Kanal. In 8 Monaten sind es 100.000 Aufrufe geworden, das sind 350 pro Tag!
Euer Zuspruch ist mein Anreiz, auch im nächsten Jahr viele Filme rund um den WSV zu drehen.

Sonntag, 11. Dezember 2011

WSV II - 1. FC Wülfrath

Wieder einmal ein netter Ausflug zum Gelben Sprung mit einem eher schwachen Spiel aber leckerem Glühwein (Sascha: danke!)
Der 1.FC Wülfrath wirkte sicherer und führte auch lange, ehe Stefan Lorenz in der Nachspielzeit noch das 1:1 machte.
Für die Nachspielzeit verantwortlich war eine Ich-bin-tot-Aktion des Wülfrather Torwarts, der nach einem Rempler zwei Minuten im Netz hing wie ein toter Fisch, danach aber wieder blitzschnell zur Strafraumgrenze laufen konnte.

Das Ausgleichstor von Stefan Lorenz in der Nachspielzeit

Freitag, 9. Dezember 2011

WSV - Schalke 04 II

Am 9.12.2011 besiegte der WSV die Amateure von Schalke 04 und kam damit zum dritten Sieg in Folge!

Vollständiger Bericht:


Die Tore:

Samstag, 3. Dezember 2011

Idar-Oberstein gegen den WSV

Ein toller 4:0-Auswärtssieg!
Verschiedene Videos werden folgen.

Die Tore kurz und bündig


Das Bergische Heimatlied im Bus


Sturm auf der Moseltalbrücke


WSV-Fans beschäftigen Ordnungsdienst beim Spiel in Idar-Oberstein. Lückenlose Dokumentation der Vorfälle.


Das Spiel (Langversion)

Mittwoch, 30. November 2011

Kleiner Adventsgruß

Ich wünsche allen WSV-Fans eine schöne Adventszeit.




P.S. Meine Katzen würden kleinere Gläser mit Tannengrün umwerfen.
Daher dienen drei Maßkrüge als Tannenhalter. Aber im Orient käme eine Paulaner-Maß bestimmt gut an.

Sonntag, 27. November 2011

WSV II - TV Jahn Hiesfeld

Ein Spielbericht vom 4:1-Sieg unserer zweiten Mannschaft gegen eine agilen, ganz in lila spielenden TV Hiesfeld.
Leider ist das 4:1 durch Asaeda nicht mit dabei, da ich zum Start des letzten F-I-GPs zu Hause sein wollte.

WSV U19 - Schalke 04

Wenig Chancen hatte due U19 des WSV gegen Tabellenführer Schalke 04. Nach dem Ausgleich durch Elfmeter verlor man beim Stand von 1:2 durch ein unnötiges gelb-rot Verteidiger Albayrak und kassierte dann in 11 Minunten 3 weitere Tore.
Hier nist nur das 1:3 im Bild.

Freitag, 25. November 2011

WSV - FC Wiedenbrück

Endlich gab es wieder einen Sieg im Stadion am Zoo, der allerdings knappe als das Ergebnis war. Beim Stande von 2:1 waren die Wiedenbrückder dem Ausgleich nahe. Einen Konter verwandelte Christian Knappmann dann zum endgültigen Sieg.
Dank an dieser Stelle für die Unterstützung durch meine Kamerafrau Jessica.




Für die Eiligen: die Tore aus dem Spiel

Sonntag, 20. November 2011

Abschiedsturnier für Christian 'Bob' Maly

Mit einem wunderbaren Abschiedsturnier bedankten sich die Fans bei Bob Maly. Die Führung des WSV hatte in dieser Hinsicht wieder einmal kollektiv versagt.






Günter Pröpper im zarten Alter von 69 Jahren erneut für seine Mannschaft.

Samstag, 19. November 2011

Eintracht Trier - WSV

Fahrt mit dem Ü30-Bus nach Trier. Sonniges Wetter, 10 Grad. Beste Voraussetzungen für einen schönen Tag.
Der Spielverlauf war leider weniger erfreulich, der WSV verlor mit 1:3, außerdem konnte ich nicht näher als 125 Meter an das Tor heran, in dem alle 4 Tore fielen. Dafür gab es richtig gute Aktionen von den Fans, die auch nach der Niederlage im Stadion blieben und sangen.



Das 1:0 durch Tom Moosmayer:

Sonntag, 13. November 2011

WSV II - 1. FC Bocholt

Bei herrlich sonnigem November-Wetter traf die durch 5 Spieler aus der 1. Mannschaft verstärkte Niederrhein-Truppe des WSV auf den 1. FC Bocholt. Dieser blieb während des gesamten Spiels chancenlos und verlor auch in der Höhe verdient mit 0:6.
Die ärgerlichste Panne meines Blogs geschah, als Gümüstas ein unglaublich tolles Tor aus 30 Metern Entfernung in den Torwinkel traft - und die Kamere nicht lief. Niemand ärgert sich mehr darüber als ich. 5 weitere Tore, teilweise auch echte Kracher, sind immerhin hier sichtbar.
Leider waren kaum 100 Zuschauer an diesem Tag auf dem Gelben Sprung, der wegen der Regionalliga-Pause eine echte Alternative geboten hatte.


Freitag, 11. November 2011

Axolotl - Babies

In der Nacht zum 9.9.2011 schlüpften bei mir über 100 Axolotl-Babies. Die stolzen Eltern heißen Itzcoatl und Axayacatl. Leider haben nur 5 die ersten 2 Monate überlebt, weil die kleinen Raubtiere alles fressen, was sie bewältigen können. An Mückenlarven und kleinen Krebsen hat es natürlich nicht gemangelt.
Als Musik hatte ich die Serenade E-dur von Anton Dvorak, der am gleichen Tag Geburtstag hat, ausgewählt. Aber die Affen der GEMA haben das Video gesperrt, obwohl ich die Aufnahme rechtmäßig erworben habe. Also musste ich auf Musik von YouTube zurückgreifen. Ihr hört einen Satz aus einer Sonate von Johannes Brahms, den ich nicht mag, weil er gegen mein Vorbild Richard Wagner gestänkert hat.

Sonntag, 6. November 2011

Wuppertaler SV A-Junioren - Alemannia Aachen

An einem sonnigen Novembertag sahen die Zuschauer einen wichtigen Sieg der WSV-Junioren. Die U19 bezwang Alemannia Aachen verdient mit 2:1.
Da ich arbeitsbedingt erst zum Ende der 1. Halbzeit erscheinen konnte, beginnt der Film erst beim Stande von 1:1. Die frühe WSV-Führung hatten die Aachener bereits ausgeglichen. Der Siegtreffer zum 2:1 fiel bereits nach 35 Minuten durch ein Freistoßtor.
In der zweiten Halbzeit in einigen Szenen überragend: Torwart Tim Boss.

Freitag, 4. November 2011

WSV - Sportfreunde Lotte

Ein kurzer schmerzloser Bericht vom 1:3 des WSV gegen die Sportfreunde Lotte, die sich als Tabellenführer der Regionalliga-West würdig erwiesen und dem WSV kaum eine Chance liessen.



Kleiner Nachtrag: Wembley-Tor in der 5. Minute

Freitag, 28. Oktober 2011

Leverkusen II - WSV komplett

Hier ist mein Spielbericht aus Leverkusen.
In einem schicken Autokorso fuhren wir zum Spiel, das siegreich beendet werden konnte.

Leverkusen II - WSV Das Tor

Hier erst einmal der Siegtreffer durch den WSV durch Christian Knappmann!

Freitag, 21. Oktober 2011

WSV - 1.FC Kaiserslautern II

Am 21.10. trennte sich der Wuppertaler SV von der Zweitvertretung des 1. FC Kaiserslautern 2:2. Es war kein überragendes Spiel, aber auch kein schlechtes, was immerhin 4 Tore hatte.
Den Ausgleich des WSV konnte ich unmittelbar hinter dem Tor miterleben - und nun ihr auch.

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Die Schmach vom Flinger Broich

Ich dachte, nach Bochum kann es nicht mehr schlimmer werden. Fehleinschätzung.
In der 2. Runde des Diebels-Pokals (schmeckt eh nicht) besiegte der Sechstligist TuRu Düsseldorf nicht unverdient den Wuppertaler Sportverein mit 2:0.
Ich gebe euch diesmal nur eine Kurzfassung vom Spiel, ich hatte keinen Bock auf eine umfangreiche Dokumentation. Die 50 mitgereisten Wuppertaler harrten bei strömendem Regen aus und unterstützten die Mannschaft.

Samstag, 8. Oktober 2011

Wuppertaler SV - RW Essen (komplett)

Komplett ist natürlich übertrieben, aber es sind fast 30 Minuten vom Derby gegen Essen. Jede Menge Fangesänge und Tore!

Wuppertaler SV - Rot-Weiß Essen (die Tore)

Ja!
Das Spiel begann mit einem Platzregen, aber nach 100 Sekunden stand es 1:0 für den WSV durch Christian Knappmann. Noch vor der Pause erhöhte Jerome Assauer auf 2:0.
Dem schnellen Anschlußtreffer folgte das 3:1 durch Thomas Schlieter, ehe Knappmann 10 Minuten später zum 4:1 erhöhte. Weitere 20 Minuten später traf Bekim Kastrati in seiner typischen Art zum 5:2. Alle WSV-Tore sind in diesem Video zu sehen, der große Spielbericht mit vielen Fangesängen und dem Dank der Mannschaft folgt am Sonntag.

Freitag, 7. Oktober 2011

75.000 Aufrufe

Ich sage herzlichen Dank für 75.000 Aufrufe meines Video-Kanals. Erst vor 11 Tagen war die 70.000-Marke erreicht worden.
Was mich wundert: das Gruselvideo aus Bochum hatte innerhalb weniger Tage über 3.500 Klicks.
Jetzt bin ich mal auf die Reaktion des Derby-Videos gespannt.

Samstag, 1. Oktober 2011

VFL Bochum II - WSV

Meine Fresse, das war wohl das mieseste WSV-Spiel, das ich je gesehen habe.
Ergebnis 4:1 für Bochum.

Dennoch möchte ich das Positive an diesem Tage herausstellen: viele von euch haben mir zu meinem Geburtstag gratuliert. Die Stimmung unter den Fans war auch nach dem frühen Rückstand durhaus positiv und die Aktion, den den Platz zu stürmen fand ich mehr als ok.
Es war daher ein schöner 1. Oktober, weil so viele Fans dabei waren. Wir halten zusammen und wir sind der WSV.

Herr Runge, bitte gehen Sie!

Samstag, 24. September 2011

Kennt ihr Rope Skipping?

Nein, mit Seilchenspringen hat das Ganze nichts mehr zu tun!
Nachdem wir RWE wegen des Vohwinkel-Tages ausgeladen hatten, sah ich zum ersten Mal in meinem Leben diese Sportart und bin sicher: nicht zum letzten Mal.
Klasse Musik, geradezu akrobatische Leistungen und gute Stimmung auf und vor der Bühne.
Mein Liebslingsteil: 'The Swinging Creeper' ab 2:45.

Da YouTube das Video nicht zugelassen hat, weil Musik darauf zu hören ist, starte ich hier einen neuen Versuch mit überblendeten Geräuschen:






Dienstag, 20. September 2011

Samstag, 17. September 2011

Borussia Mönchengladbach II - WSV

Im Grenzlandstadion sahen nur 500 Zuschauer, davon knappmann die Hälfte aus Wuppertal, ein desaströses WSV-Spiel, das nach 8 Minuten 2:0 und direkt nach der Pause 3:0 für die Amateure stand. Zwar wurde das Ergebnis noch auf 4:3 korrigiert, aber nur in den Schlußminuten hatte ich den Eindruck, dass der WSV noch einen Punkt erspielen konnte.
Den mitgereisten Fans wurde der Zugang zur Tribüne verwehrt, da wegen der Pyro-Aktion in Koblenz Schutzmaßnahmen ergriffen wurden. Da die Ultras aber nach 9 Minuten bereits die Fahnen einrollten und den Platz verliessen, blieb diese Maßnahme sozusagen wirkungslos.
Die gute Laune liessen sich die Fans aber einschließlich der Rückfahrt nicht vermiesen.



Das gleiche Spiel in der 3-Minuten-Terrinen-Kurzfassung.

Sonntag, 11. September 2011

WSV A - VFL Bochum

Bei bestem Wuppertaler Regenwetter traf die Jugend des WSV in der Junioren-Bundesliga auf den VFL Bochum. Nach 1:0 Führung geriet die Mannschaft mit 1:2 in Rückstand und erzielte per Elfmeter in der Nachspielzeit noch den Ausgleich.
Da ich nicht auf Regen eingestellt war, kann ich diesmal keine Bilder vom Spielfeld anbieten.

Samstag, 10. September 2011

WSV - SC Verl

Am 10.9.2011 unterlag der WSV dem SC Verl mit 1:2.
Auf dem Video sind durchaus gute Momente des WSV zu sehen, doch reichte es leider nicht zu Punkten.
Das Gespräch zwischen dem Schiedsrichter und dem Torwart ist natürlich als Scherz gedacht.

Freitag, 9. September 2011

WSV - SC Verl: Die Tore

Hier sehr ihr die Tore, die alle in der 1. Halbzeit fielen. Im Vorspann habe ich versehentlich 1:3 geschrieben...
Das vollständige Video ist eine Position höher.

Samstag, 3. September 2011

TuS Koblenz - WSV

Das Spiel in Koblenz wurde durch dumme Umstände begleitet.
Einer der Züge fiel aus, Teile der Fans randalierten daraufhin, viele kamen erst gegen 18.45 Uhr am Stadion an.
Man verbot mir den Einsatz des Stativs, von daher kann ich nur verwackelte Bilder aus dem Stadion anbieten. Es gab auch keine Möglichkeit, mit der Kamera in Tornähe zu kommen.
Im Stadion mussten wir in der Sonne sitzen (über 30 Grad), obwohl eine überdachte Tribüne leerstand. Preise wie in der 2. Liga: Hauptribüne 25 Euro, Behelfs-Sitze 12,50 Euro. Nur alkfreies Bier. Keine Parkplätze vor Ort. Dieses ganze Paket kann ich nur mit einer glatten 6 bewerten.
Nachtrag: Manche Koblenzer Fans sehen das ebenso. Daher ändere ich meine Note auf 4+.
Nachtrag 2: Habe weitere Mails aus Koblenz erhalten, die sich ähnlich kritisch über die Zustände dort äußern. Bin überrascht, wie objektiv Fans sein können! Schade, dass wir nächste Saison nicht mehr in der selben Liga spielen.
Möchte mein Rating gerne auf 3+ anheben...

Was den Tag rettete war die perfekt organisierte Busfahrt vom Dach für die Nord, der man nicht genug danken kann für alles, was mit dem Ausflug zu tun hatte.
Das Video ist daher auch mehr ein Reisebericht als ein Fußball-Video.

Knappmanns 1:1 gegen Koblenz

Christian Knappmanns Ausgleich zum 1:1. In unbrauchbarer Qualität, aber ich wollte es euch trotzdem zeigen.

Dienstag, 30. August 2011

WSV - SV Elversberg

Am 30.8. besiegte der WSV den SV Elversberg überzeugend mit 4:0.
Asaedas Supertor ist einzeln unten eingestellt.
Christian Knappmann (2) und Jerome Assauer sorgten für die restlichen Treffer.
War vielleicht die Glücksfee in Bob Malys Trikot für alles verantwortlich?

Asaedas Traumtor

Das 2:0 von Ken Asaeda im Spiel gegen den FC Elversberg gehört zu den schönsten Toren, die ich je gesehen habe. Habt Spaß!

P.S. Nach drei Tagen 5500 Aufrufe!

Samstag, 27. August 2011

1.FC Köln II - WSV

Das Spiel des WSV beim der U21 des 1. FC Köln.

Im Strafraum oder nicht?

In der 33. Minute wurde Christian Knappmann (im Strafraum) gelegt. Der Schiedsrichter sah es anders. Wie seht ihr es?

Cheerleader Junior Twisters Köln

Vor dem Spiel zeigten die Junior Twisters des 1. FC Köln, was sie drauf haben.
Für mich sowohl musikalisch wie optisch eine Ohren- und Augenweide.
Davon können wir in Wuppertal ja wohl nur träumen...

Sonntag, 21. August 2011

WSV A1 - Bonner SC

Nach meinem sonntäglichen Dienst konnte ich noch die 2. Halbzeit des Spiels sehen. Ich hab aus der Hand gefilmt, daher ist alles ein wenig wackelig.

Die spannendsten Augenblicke beginnen bei 3;15: Zunächst wird Guiliano Pfeifer (WSV) gefoult, Pfiff bleibt aus. Im direkten Gegenzug geht Sinan Bakis aus Bonn in den Strafraum und wird am äußersten rechten Ende von Yunus Albayrak gefoult (obgleich der nur den Ball zur Ecke schlagen wollte). Elfmeter. Lukas Plener tritt an - Tim Boss hält! Tim hält auch den Nachschuss, dann kommt der Ball ein drittes mal aufs fast leere Tor, aber Albayrak angelt die Kugel auf der Linie wieder heraus.
Ansonsten gab es wenig zwingende Torchancen und den ersten Punkt für unsere A1-Jugend. Nächster Heimspiel ist am 11.9. um 11 Uhr wieder auf dem Sportplatz Uellendahl.

Samstag, 20. August 2011

WSV - 1.FSV Mainz 05 II

Im Spiel gegen Mainz II sahen die WSV-Fans wenig packende Augenblicke. Die erste Halbzeit war komplett langweilig und ist folglich hier auch nur kurz zu sehen. In der zweiten Hälfte traten die Mainzer zwei Tore, glücklicherweise eins davon in den eigenen Kasten.
Ich hoffe, der Ausflug nach Homburg nächste Woche entschädigt für dieses eher schlappe Spiel.

Mittwoch, 17. August 2011

Danke für 50.000 Aufrufe

Heute mittag hat es den 50.000sten Klick auf eines meiner WSV-Videos gegeben. Der Kanal hat damit in jedem Quartal 25.000 Besucher gehabt.
Dafür bedanke ich mich herzlich.
Lasst euch nicht abhalten, selbst zu den Spielen zu kommen. Live erleben und später die Eindrücke noch einmal ansehen - das macht mir einen Riesenspaß!

Dienstag, 16. August 2011

VSF Amern - WSV (Niederrheinpokal)

Am Abend des 16.8. trat der WSV in der ersten Runde des Niederrheinpokals in Amern (Schwalmtal) an. Standesgemäß gab es einen 5:0-Sieg, wenngleich die Amerner nicht ohne Chancen waren, die aber allesamt von Sebastian Sube zunichte gemacht wurden. Christian Knappmann hatte einen guten Tag und trat vier Tore (davon drei gegeben).
Ungewohnt war für mich das Fehlen jeglicher Stimmung. Die rund 400 Amerner schauten Fußball wie im Opernhaus, und die rund 100 mitgereisten Wuppertaler benahmen sich wie auf einer Konfirmation.
Da waren die lustigen Sprüche aus dem letzten Viertel des Videos schon der stimmungsmäßige Höhepunkt der Veranstaltung.

Wie hat der WSV gespielt?

...war stets die erste Frage meines Vaters, wenn ich früher aus dem Stadion nach Hause kam.
Zu Zeiten, als es keine Computer gab, keinen Videotext. Wo man vielleicht den Jubel der vielen Tausend aus dem Stadion bis nach Vohwinkel hören konnte.

Am frühen Morgen des 16. August ist er gestorben - 86 Jahre wurde er alt.
Ich nehme Abschied von ihm in großer Dankbarkeit.
Er war mein Vorbild, obwohl ich in vielen Dingen immer die Konfrontation suchte.
Bin halt ein 68er.
Entzweit hat uns das nie.

Wenn ich nach dem nächsten WSV-Spiel in Oberbarmen angekommen bin und über die Platte gehe, vielleicht fragt mich ja bald wieder jemand:
wie hat der WSV gespielt?

Samstag, 13. August 2011

Fortuna Köln - WSV

Am 13.8. besiegte Fortuna Köln den WSV mit 3:0. Ein absolut verdienter Sieg gegen eine nicht überzeugende Mannschaft des WSV. Mein Dank geht an die Fans, die zahlreich erschienen und bereits vor dem Spiel viel Stimmung machten. Im Stadion waren wir lauter als die Fortuna, was letzten Endes nichts nutzte.

Freitag, 5. August 2011

WSV - Fortuna Düsseldorf II

Am 5.8.2011 begann für den Wuppertaler SV die neue Regionalliga-Saison. Zwei Tore durch Kastrati und Knappmann wurden nicht gegeben, ein klarer Elfmeter verweigert - da kann man schon einen leichten Zorn auf den Pfeifenbediener bekommen. Bildet Euch selbst ein Urteil. Peinlich war, dass die jungen Fahnenschwenker vor dem Spiel von der Bewässerungsanlage bewässert wurden. Klasse WSV! Für knapp 3000 Zuschauer stand ferner 1 (in Worten: ein) Bierwagen zur Verfügung. Die überwiegend nüchternen Zuschauer sahen dafür ein Spiel, das zu keiner Phase langweilig war. Auf dem Rückweg sangen einige WSV-Fans den Fahrgästen die aktuellen Stadion-Hits vor.

Schiri verweigert Elfmeter

Weitere blöde Aktion aus dem Spiel. Wenn das kein Elfmeter war...

Dummdorfer Torwart zeigt Stinkefinger

Unschöne Geste beim Spiel gegen Dummdorf.

Mittwoch, 3. August 2011

Wuppertal-Fahne

Über meinem Haus weht die Wuppertal-Fahne. Meine Katze Daisy wird heute 10 Jahre alt.
Ich habe das Video unterlegt mit meinem Lieblingslied über den WSV.





Das komplette Lied findet ihr bei diesem tollen Video von ZaKooL2000

Samstag, 30. Juli 2011

GA-Pokal: Wuppertaler SV II gewinnt Finale

Am 30. Juli 2011 fand auf dem Sportplatz Höfen das Finale des diesjährigen GA-Pokals statt. Trotz zweier Unentschieden erreichte WSV II das Halbfinale und gewann gegen ASV Wuppertal mit 2:1. Im Finale wurde der Ronsdorf dann in einem konditionell ungleichen Duell mit 6:0 bezwungen.
Auf dem Video sind auch die Elfmeterschießen zwischen Ronsdorf und dem WSV (5:3) und dem ASV und FSV (7:6) zu sehen.

Dienstag, 26. Juli 2011

WSV Testspiel gegen Al Shabab

Am 26. Juli 2011 trat der Wuppertaler Sportverein gegen den arabischen Erstligisten Al Shabab an. Austragungsort war der Sportplatz des BV Düsseldorf 04. Im symphatischen Vereinsheim waren die wenigen Frikadellen schnell ausverkauft und wurden von den Besuchern hoch gelobt. Aber auch Bratwurst und Warsteiner waren schmackhaft.
Die Saudis gingen durch ein Tor von Hastenichtgesehn trotz guter Abwehr von Samu in Führung und retteten diese auch durch die erste Halbzeit.
In der 2. Halbzeit drehte der WSV mächtig auf, erspielte sich eine gute Torraumszene nach der anderen und trat folglich ein Tor nach dem anderen.
Die knapp 100 Zuschauer bekamen jedenfalls was geboten, auch wenn die Anreise ins Stadion nicht immer einfach war.
Das Video ist auch auf arabischen Fußballseiten zu sehen und erhielt in den ersten Tagen rund 4000 Klicks aus Saudi-Arabien!

Schlieters Tor

In einem separaten Video: Das 4:1 von Thomas Schlieter nach einer guten Ecke von Moosmayer und Kopfballverlängerung von Knappmann.

Montag, 25. Juli 2011

Präsentation Trikot 2011/2012

Am 25. Juli stellte der WSV seine neuen Trikots für die Heim- und Auswärtsspiele vor. Sie sind in klarem rot-blau gehalten.

Samstag, 9. Juli 2011

Testspiel 1.FC Wülfrath - WSV

Am 9.7.2011 trat der WSV zu einem weiteren Testspiel in Wülfrath an. Der Mann an der Kasse freute sich über 350 Besucher und die Wülfrather E- und F-Jugend führte die Mannschaften aufs Feld.
Gelächter erzeugte der Stadionsprecher mit einer völlig neuen Variante unseres Vereinsnamens. Nette Reaktion der Fans folgten.
Aber er war lernfähig: schon das 0:1 kommentierte er mit dem richtigen Vereinsnamen, wenngleich auch mit einem entstellten Torschützennamen.
In der 2. Halbzeit trat der WSV praktisch mit einer neuen Mannschaft an, die sehr viele schöne Aktionen zeigte, denen allerdings das Glück im Abschluß fehlte.
Was soll's? Der 1. FC Wülfrath stand als Mannschaft gut da und ich wähne ihn damit klar im Mittelfeld der Niederrheinliga. Werde gerne mit dem WSV II wieder dorthin fahren, denn es ist ein sehr sympathisches Umfeld.

Sonntag, 3. Juli 2011

Testspiel Westfalia Herne - WSV

Der Wuppertaler SV trat in seinem 2. Testspiel für die Saison 2011/2012 beim NRW-Ligisten Westfalia Herne an. Im sympathischen Stadion nahe Schloß Strünkede sahen gut 100 WSV-Fans ein interessantes Spiel. Das Speisenangebot Bier-Bratwurst-Frikadelle (alles 2 Euro) verdiente die Note 2+ und die Stimmung war dementsprechend entspannt. Auf der Gästetribüne der jüngste WSV-Fan, mein Namensvetter Eric mit 4 Jahren. Das Spiel verlief nicht sehr spannend. Immerhin trat die Westfalia nach einem Handelfmeter das 1:1, der WSV gewann glücklich durch ein Tor in der letzten Minuten mit 2:1.
Ich wünsche Westfalia Herne für die neue NRW-Liga alles Gute und traue ihr die eine oder andere Überraschung zu.

Freitag, 24. Juni 2011

WSV Trainingsauftakt

Am 24. 6. 2011 startete der WSV mit dem ersten Training für die neue Saison. Interviews mit den Trainern Hutwelker und Wortmann.

Samstag, 4. Juni 2011

WupperFanCup Finale

Das Finale des Wupper-Fan-Cups zwischen Lokomitive und Rot-Blau in voller Länge. Anschließend kleine Siegesfeier und (hoffentlich nicht) der letzte Auftritt von Pröppi mit seiner ganzen Herzlichkeit.

WupperCup Spiel um Platz 3 Boys 06 Wuppertal - Spartak Wuppertal

Das Spiel um Platz drei zwischen den Boys 06 Wuppertal und Spartak Wuppertal. Entscheidung durch Elfmeterschießen.,

Halbfinale Boys 06 Wuppertal - Rot-Blau.com

Das Halbfinale zwischen Rot-Blau.com und den Boys 06 Wuppertal.

Viertelfinale Lokomotive Uellendahl - WSV-Fighters

Das letzte Viertelfinale des Turniers. Lok Uellendahl dampft ins Halbfinale.

Viertelfinale Team Ronsdorf - Rot-Blau.com

Leider nur ein paar Sekunden, da auf den Plätzen zeitgleich gespielt wurde.

Viertelfinale Spartak Wuppertal - Darkside: Elfmeterschießen

Viertelfinale im Wupper Fan-Cup 2011.

Viertelfinale Boys 06 Wuppertal gegen Groundhopper

Viertelfinale im Wupper Fan-Cup 2011.

Trixi zeigt euch den Platz des WupperCups

Kamerafrau Trixi filmt und kommentiert das Geschehen rund um die Oberbergische Straße. Mit vielen freundlichen Interview-Partnern.

Wupper Cup: Die Vorrunde

Am 4.6.2011 fand auf dem Sportplatz Oberbergische Straße der diesjährige Wupper Fan-Cup statt. 16 Fanmannschaften traten in 2 Gruppen zu je 8 an, damit gab es 56 Spiele in der Vorrunde, von denen einige Ausschnitte hier zu sehen sind.
Komplette Spiele sowie Ausschnitte aus den Viertelfinals, Halbfinals und Finals folgen an anderer Stelle.

Mittwoch, 1. Juni 2011

Danke für 25.000 Aufrufe

Ich möchte mich herzlich für mehr als 25.000 Aufrufe meiner Videos im letzten Quartal bedanken.
Die Spiele des WSV scheinen außerhalb des Stadions mehr Interesse zu wecken als innerhalb.

In der neuen Saison geht es weiter, ich arbeite an noch besseren Bildern.

Sonntag, 29. Mai 2011

WSV II - 1. FC Krefeld Uerdingen

Bei herrlichem Wetter trat der KFC Uerdingen im Stadion am Zoo an, um durch einen Sieg den Aufstieg in die NRW-Liga zu schaffen. Nach anfänglichem 0:1-Rückstand drehten die Uerdinger das Spiel, gewannen verdient mit 2:1 stiegen damit auf. Mich haben die Uerdinger Fans beeindruckt, die im Stadion richtig gut Stimmung machten. Daher: Glückwunsch zum Aufstieg!

Samstag, 28. Mai 2011

Fortuna Düsseldorf II - WSV

DIe Zwote von Dummdoof traf am 28.5.2011 auf den Wuppertaler SV. Das Spiel ging mit einem klaren 4:0 für Dummdoof aus. Im Vorfeld gab es nette Fangesänge mit freundlichen gegenseitigen Beschimpfungen. Wie das beim Derby so üblich ist. Weniger erfreulich waren dann Übergriffe Dorfer Hooligans gegen Fans, darunter auch viele Kinder, des WSV, die mit Flaschen und Steinen beworfen wurden. Daher diesmal dank an die Polizei, die Schlimmeres verhinderte. Da die Dummdoofer nun abgestiegen sind, Glückwunsch an dieser Stelle dazu, bleiben uns weitere Begegnungen zumindest im nächsten Jahr erspart. Solche Proleten habe ich in dieser Saison nicht erlebt. Der WSV wird sich in der nächsten Saison neu aufstellen müssen.

Sonntag, 22. Mai 2011

WSV A1 - Arminia Bielefeld A1, Feier

Jubel nach dem Klassenerhalt, Interview mit dem Trainer Christian Schumacher und die Meinung des Frosches.

WSV A1 - Arminia Bielefeld A1

Die Junioren-Mannschaft des WSV kämpfte am 22. Mai um den Klassenerhalt in der Junioren-Bundesliga. Früh gelang das 1:0, aber danach war es alles andere als einfach. Einen Superjob taten die Ultras, die auf dem Uellendahl die Jugend zu jeder Minute unterstützten! Schiedsrichter Boris Reichert war schlicht und ergreifend eine Bielefeld- oder DFB-Marionette. Der Platzverweis gegen Sebastian Sube war (vorsichtig ausgedrückt) eine Fehlentscheidung, da der gefoulte Spieler nicht allein vor dem Tor stand. Wenig später übersah der Mensch Reisert vorsichtshalber ein Rotz-Attacke! Die aufgebrachten Fans wurden von Mitgliedern der Mannschaft besänftigt - hier wir da - Weltklasse! Auch etliche Minuten Nachspielzeit brachten Bielefeld nicht den notwendigen Ausgleich. Insgesamt sehr unsympathische Ostwestfalen. Abstieg aus 3 Ligen gleichzeitig - Guiness Buch verdächtig. Mein Glückwunsch an die Wuppertaler Mannschaft und Teil 2 folgt auf diesem Kanal.

Samstag, 21. Mai 2011

WSV - 1.FC Kaiserslautern II

Die Amateure des 1. FC Kaiserslautern wurden ihrem Ruf als beste Zweitvertretung der Regionalliga West gerecht und gewannen 1:0 beim Wuppertaler SV. Für die meisten Wuppertaler Fans war das Spiel zweitrangig, da große Empörung über den Präsidenten herrscht, der in der JHV vom 18.5. die Fans als Klugscheißer abtat und ihnen nahelegte, doch lieber nach Bochum oder sonstwohin zu fahren. Im Stadion gab es neuen Saisonnegativrekord mit 902 Zuschauern. Wo die allerdings waren, geht zumindest aus diesem Video nicht hervor.

Freitag, 13. Mai 2011

Asoziale Invasion Verl

Für die Teilnehmer der 'Asozialen Invasion Verl' der Vollständigkeit halber aufgeführt. Der Zug führte uns weit in die Zukunft (bitte Datum beachten!)
Das Video hierzu ist nicht öffentlich.
Danke Jungs!



Fahrt mit Blaulicht

Um den Zug nach Wuppertal rechtzeitig erreichen zu können, wurden die WSV-Fans mit Blaulicht und Martinshorn zum Bahnhof gefahren. Die Kolonne benötigte für die 11 Kilometer nur 8 Minuten. Aufrichtigen Dank an die Polizei, die diese Fahrt möglich machte und die allemal interessanter war als das Fußballspiel des WSV in Verl.

SC Verl - WSV

Der SC Verl besiegte Freitag, den 13. Mai 2011 die Mannschaft des WSV verdient mit 4:1. Die ersten beiden Verler Tore sind hier neben einigen anderen Szenen rund ums Stadion zu sehen.

Mittwoch, 11. Mai 2011

WSV II - Turu Düsseldorf

Am 11. 5. 2011 traf der Tabellenzweite der Niederrheinliga TuRu Düsseldorf auf die 2. Mannschaft des Wuppertaler SV. Bereits in der 1. Halbzeit führte Düsseldorf 2:0, gewann das Spiel sicher mit 4:1. Das Freistoß- und Elfmetertor zum 1:0 und 2:0 sind hier zu sehen.

Sonntag, 8. Mai 2011

WSV U19 - VFL Bochum U19

Die U19 des WSV spielte am 8.5.2011 in einem wichtigen Spiel gegen den Abstieg gegen den VFL Bochum. Trotz Unterzahl gewann man das Spiel mit 3:1. Für 2,50 Euro Eintritt bekamen die Zuschauer richtig was geboten.

Samstag, 7. Mai 2011

WSV - 1.FC Köln II, 2. Halbzeit

Die 2. Halbzeit des Spiels.

WSV - 1.FC Köln II, 1. Halbzeit

Der Wupertaler SV traf in einer schwierigen Zeit auf die Amateure des 1. FC Köln. Das Spiel wurde nach deutlicher Überlegenheit mit 3:2 gewonnen, hätte aber auch 3:3 enden können. Bekim Kastrati war nur durch Fouls vom Ball zu trennen und verantwortlich für den Elfmeter, den Michael Holt zum 1:0 verwandelte. Dem 1:1 (nicht im Bild) folgte postwendend das 2:1 durch Jerome Assauer. Elf Minuten später erhöhte er zum 3:1. Als Reinhold Yabo den Anschlußtreffer erzielte (sein zweites Tor heute), war die alte Nervösität wieder da. Mit Glück rettete der WSV den Sieg und sollte die nächsten Spiele gelassener angehen und 3 x 3 Punkte einfahren.

Samstag, 30. April 2011

Borussia Mönchengladbach II - WSV

Der Wuppertaler SV gewinnt beim Tabellenzweiten der Regionalliga West hochverdient mit 2:0. Die Tore traten Jerome Assauer und Michael Holt. Wegen der polizeilichen Maßnahmen gegen die Ultras gab es keinen Support. Im Stadion herrschte stellenweise Grabesstille. Bemerkenswert waren die Äußerungen der Fans auf den Stehplätzen 'Runge raus' und der Fans auf der Tribüne 'Gegen Stadionverbote'.

Samstag, 16. April 2011

Blitzpöbel am Elisenturm

Flashmob einiger WSV-Fans am Elisenturm auf der Hardt in Wuppertal. Zarte Fangesänge schwebten über die blühenden Wiesen.

Sonntag, 10. April 2011

WSV II - SV Sonsbeck

In einem glanzlosen Spiel unterlag die 2. Mannschaft des WSV in der Niederrheinliga dem SV Sonsbeck mit 0:3.
Zufällig erschienen Mannschaft und ich im (fast) gleichen Trikot. Auf Bild 2 seht ihr die aparte Linienrichterin des Spiels. Anmerken muss ich noch die hervorragende Lokalität "Am Gelben Sprung" und die leckere Küche der Gastgeber.
Am Ende des Videos fällt ein Tor für Sonsbeck.




Samstag, 9. April 2011

WSV - Bayer Leverkusen II

Am 9.4. sahen 1287 Zuschauer ein abwechslungsreiches Spiel, mit dem einzigen Schönheitsfehler, dass es 3:4 verloren ging. Es ging munter hin und her und bei einer einzigen gelben Karte und 7:0 Ecken für den WSV entwickelte sich das Spiel ergebnismäßig so: 0:1 - 1:1 - 2:1 - 2:2 - 2:3 - 3:3 - 3:4!
Da mein Vater zuhause seinen 86. Geburtstag feiern konnte, habe ich den Tag in guter Erinnerung.








Sonntag, 3. April 2011

WSV II - Krefeld-Fischelen

An seinem 21. Geburtstag schoss Benedikt Schröder mit der Rückennummer 21 das 1:0 für den WSV. Herzlichen Glückwunsch!

Samstag, 2. April 2011

Gastfreundschaft in Wiedenbrück

Richtigstellung: Wolle wurde von der Polizei nicht in Gewahrsam genommen, sondern lediglich zum Verlassen seines Sitzplatzes aufgefordert.

Weil die Bielefelder Polizei den Shuttle-Bus kurzerhand vor (!) Spielende zum Bahnhof kommandierte, fuhr der Bus der 'Dach für die Nord' die restlichen Fans zum Bahnhof. Unterdessen warteten wir auf seine Rückkehr.... Zu unserer Freude und Verwunderung brachten die Anwohner des direkt neben dem Stadion liegenden Hauses unseren Fans einen Kasten Bier und ferner den Damen ein Mixgeränk. Ich möchte mich auf diesem Wege für diese überaus herzliche Gastfreundschaft bedanken und hoffe, dass Wiedenbrück die Regionalliga hält. Wir kommen gerne nächstes Jahr wieder, stimmen Schmähgesänge gegen die Grünen an und vergelten den Wiedenbrückern die uns erwiesenen Aufmerksamkeiten. Erik Einar Larsen.

SC Wiedenrück - WSV

Der Wuppertaler Sportverein gewinnt in Wiedenbrück mit 3:2. Das Spiel hätte kaum spannender verlaufen können: 1:0 in Führung, 1:2 hinten und noch 3:2 gewonnen. Die Gästetribüne stand in der prallen Sonne, daher konnte ich das Display meiner Kamera kaum erkennen, entschuldigt daher bitte die teilweise konfuse Bildführung! Es gab sehr häßliche Polizeiaktionen gegen unsere Fans.

Kurz vor dem Spiel ist mein Schwiegervater verstorben, ich widme ihm dieses Video.

Mittwoch, 23. März 2011

WSV besiegt Deutschen Meister Borussia Dortmund

Der Wuppertaler Sportverein WSV besiegt den Deutschen Meister 2011 BVB Borussia Dortmund in einem spannenden Freundschaftsspiel mit 1:0. Kurz vor dem entscheidenden Tor durch Silvio Pagano zünden Fans des WSV außerhalb des Stadions wirkungsvolle Bengalos, die von den Zuschauern der Nord mit viel Beifall bedacht wurden. Das Siegtor fällt in diesem Video nach gut 5 Minuten.

Samstag, 19. März 2011

WSV - VFL Bochum II

Der Wuppertaler SV besiegt die 'Amateure' des VFL Bochum verdient mit 1:0. Torschütze: Michael Holt.

Samstag, 12. März 2011

1.FC Schalke 04 II - WSV

Am 12.März fand ein trostloses Spiel in Gelsenkirchen statt. Der WSV versank sang und klanglos mit 0:3. Das Video ist ebenso trostlos, lediglich ein paar gute Aktionen von Samulewicz rechtfertigen es.

Sonntag, 6. März 2011

WSV im Wuppertaler Karneval

Der WSV präsentierte sich mit der Mannschaft und eigenem Wagen beim Wuppertaler Karneval. Aufgenommen am Wupperfelder Markt, aus der Schwebebahn und an der Loher Brücke.
Zu Beginn des Videos ist im Vordergrund ein kleiner Junge im BVB-Dress zu sehen. Die schockierten Zuschauer werden aber nach 28 Sekunden eines Besseren belehrt...

Samstag, 5. März 2011

WSV Lotte / Schlussphase

In der 87. Minute erlöste Jerome Assauer durch sein Tor die mitfiebernden Fans. Es ist in diesem Video gleich zu Anfang zu sehen.

WSV - Lotte / Gedenkminute für Werner Gottmann

Zunächst sehen wir den Einzug der Mannschaften beim Spiel des WSV gegen Lotte am 5. März 2011. Bei 1:53 beginnt dann die Würdigung des verstorbenen WSV-Edelfans Werner Gottmann, die von den Ultras mit einer angemessenen Choreographie begleitet wurde. Eine bewegende, fast schon gruselige Szene.
Mein Dank an Werner Gottmann für die jahreslange Treue zum Verein und an alle die, die sich seiner erinnern.

Dienstag, 1. März 2011

WSV - Fortuna Düsseldorf II

Am 1.3.2011 traf der WSV in einem Flutlichtspiel bei Temperaturen jenseits des Gefrierpunktes auf die Zweite aus Düsseldorf. Zwei Führungen des WSV wurden ausgeglichen, in der Nachspielzeit vergab Kastrati einen von ihm selbst herausgeholten Elfmeter. Damit gingen die Fans unzufrieden nach Hause.

Samstag, 26. Februar 2011

1.FC Mainz 05 II - WSV

Am 26.2. fuhren viele Wuppertaler Fans nach Mainz. Es war ein rundum gelungener Tag. Die Stadt war freundlich (mit ROT-BLAUEN Straßenschildern!), das Stadion gemütlich, die Unterstützung der Ultras unter dem Blechdach kraftvoll, die Stimmung gut und, falls das auch noch wichtig ist: das Spiel nach 0:1 Rückstand durch Tore von Kastrati und Holt mit 2:1 gewonnen. Irgendwie war dieser Ausflug die Geburtsstunde meines Fan-TVs.

Samstag, 19. Februar 2011

WSV - Borussia Dortmund II

Am 19.2.2011 besiegte der WSV die Zweitvertretung von Borussia Dortmund mit 3:1. Das letzte Video mit meiner Handy-Kamera, eine Woche später wurden die Bilder deutlich besser...